„Nur wenn der Tote seine Stimme erhebt, kann man ihn nicht zum Schweigen bringen.“

DerSelbstmorder_Plakatu.a. mit: Markus Oberrauch, Andrea Haller, Alexandra Waldboth, Frederick Redavid, Marion Gamper, Dietmar Gamper, Stefano Marcello, Nadia Schwienbacher und mir.

Regie: Stefanie Nagler – Bühne: Sara Burchia – Kostüme: Ursula Tavella

Das Stück beginnt mit einem harmlosen Ehestreit, ausgelöst von einer Leberwurst und endet in einer schwarzen Komödie. Weitere Infos unter: Freilichtspielelana.eu

Wir sehen uns in Lana!

Werbeanzeigen

Bienvenu beim kleinen Horrorprogramm!!!

es_geht_ein_porco_cane_um_640x480.jpg

mit: Eva Kuen, Frederick Redavid und mir
Musik: Simon Gamper, Philipp Schwarz
Text und Regie: Dietmar Gamper
Ausstattung: Christina Khuen
Maske: Gudrun Pichler

Das Bedrohliche an der Bedrohung in unserer Zeit ist, dass wir vor lauter Bedrohung nicht wissen, was uns am meisten bedroht, und wir ihr deshalb nichts als ein “Porco Cane” entgegensetzen können.

Das Expertenteam der Carambolage zeigt Ihnen in seinem Programm “Es geht ein Porco Cane um” was uns wirklich bedroht, wappnet die Wehrlosen, gibt Antworten den Fraglosen und macht schlaflos die Sorglosen, denn übermorgen schon kann die Zukunft beginnen.

Weitere Infos unter carambolage.org!

„…das Theater ist eine jahrtausendealte Perversität…“

Der Theatermacher

von Thomas Bernhard

mit: Thomas Hochkofler, Magdalena Schwellensattl, Sabine Ladurner, Karin Verdorfer, Anton Gallmetzer
Regie und Bühne: Alexander Varesco

 

theatermacher_0.jpg

Der trostlose Tanzsaal im Gasthof „Schwarzer Hirsch“ in Utzbach. Über den Türen, die seit Jahren nicht geöffnet wurden, brennt das Notlicht. Der ehemalige Staatsschauspieler Bruscon probt seine Weltkomödie „Das Rad der Geschichte“, deren Höhepunkt und Voraussetzung die absolute Finsternis ist.
Bruscon erteilt den Mitwirkenden letzte Regieanweisungen, sieht aber ein, dass dies ein vergebliches Bemühen ist. Die quälende Dummheit der Schauspieltruppe, ein ununterbrochenes Schweinegrunzen und ein sich ankündigendes Gewitter machen die Umsetzung nahezu unmöglich. Und dann ist da noch die bis zuletzt anhaltende Ungewissheit, ob der Feuerwehrhauptmann überhaupt die Genehmigung zum Abschalten des Notlichtes am Schluss der Aufführung erteilt. Das Finale gerät, wie nicht anders zu erwarten, zum Fiasko.

weitere Infos unter: www.tida.it

Ich freu mich auf Euch!

„Wer ohne Sünde ist…- chi é senza peccato…“

Wie könnte das Jahr besser beginnen als mit einer Premiere!!!

Die bitterböse Komödie „Wer ohne Sünde ist…- chi é senza peccato“ feiert in einer  zweisprachigen Fassung in der Carambolage Bozen Premiere!!!

Es spielen Flora Sarrubbo, Günther Götsch, Thomas Hochkofler und ich.

Regie: Christian Mair
Ausstattung: Mirjam Falkensteiner
Licht und Technik: Lex Pallaoro
Bühnenbau: Robert Reinstadler
Fotos: Francesco Ippolito

wer_ohne_suende_ist_chi_senza_peccato_640x480.jpg

Zum Stück:

Die Zuschauer werden Zeugen einer Aussprache zwischen einem Schuldirektor, der Mutter eines Schülers, dem Schuldiener und einer Lehrerin. Es geht um den 10jährigen Mohamed Ibrahim, der eine Scheibe eingeschlagen hat. Nichts Schlimmes ist passiert und alles lässt sich friedlich regeln – doch wer gab eigentlich den Anstoß zu dieser Tat?

Eine Komödie über unsere multikulturelle Gesellschaft, bei der kein Auge trocken bleibt.

Die Vorstellungen sind bereits alle ausverkauft, aber es gibt Zusatzvorstellungen am 30. und 31. Januar und am 01. und 02. Februar!

weitere Infos unter: www.carambolage.org

Freu mich auf Euch!

Sternchen: „Wie fliegst du?“ ————————————————Der Vogel ohne Flügel: „Mit Vorstellungskraft!“

Ich glaub heuer können wir, das Theater in der Klemme, ein ganz besonderes Kinderstück zeigen:

„Wie hoch ist oben“ von Brendan Murray

 

47019464_10156037542054226_7908494848888406016_n.jpg

Herbst im Garten: Sprießen, Ernten, Sterben ist der Kreislauf des Lebens, erklärt Ba Gia der kleinen Freundin Sternchen. Dass auch Ba Gias Tod naht, will Sternchen nicht hören. Gemeinsam mit dem Vogel ohne Flügel macht sie sich auf die Suche nach einem Zauberer, der den Lauf der Welt anhalten kann… Doch der Tod gehört zum Leben, und damit Frühling wird, muss der Winter kommen.
Es spielen: Sabine Ladurner, Valentina Mölk, Oswald Waldner, Johenna Porcheddu und ich unter der Regie von Johanna Porcheddu. Ausstattung: Christina Khuen.
ab 5 Jahren
Ich freu mich auf alle grossen und kleinen Zuschauer!

„Ich möchte nur noch einmal sagen…

…dass dies ein ganz besonderer Moment für mich ist.“

Ja, so freut sich meine Rolle Emma Silvermann, dass sich die beiden Kings of Comedy, Lukas Lobis, als Willie Clark und Thomas Hochkofler, als Al Lewis, scheinbar wieder zusammengerauft haben und so freue ich mich mit den beiden wieder mal gemeinsam auf der Bühne zu stehen.

Zu sehen ist das Stück „Sonny Boys“, unter der Regie von Alexander Kratzer und mit der Ausstattung von Luis Graninger, noch bis zum 11. November in den Vereinigten Bühnen Bozen und von 13. bis 29. November im Theater in der Altsadt Meran.

Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Ich freu mich auf Euch!

Entweder bist du wahnsinnig oder die Welt!

Das Ende des Weströmischen Reiches naht, die Germanen marschieren gegen Rom, doch Kaiser Romulus interessiert das nicht im Geringsten. Er trinkt Spargelwein, isst die Eier seiner Hühner und schläft, während seine Untertanen zum letzten Kampf bereit sind.

Flyer Lana 2018.jpg

Und jeder der jetzt denkt, dass ein historisches Stück nicht aktuell sein kann, dem beweist Dürrenmatt das Gegenteil:

„Lerne die Furcht zu besiegen, das ist die einzige Kunst die wir in der heutigen Zeit beherrschen müssen. Furchtlos die Dinge zu betrachten. Furchtlos das richtige Tun.“

Als Landesmutter Julia und als Fürstin der Germanen Odoaker darf ich beim Untergang des römischen Reiches mitmischen und das erste Mal unter der Regie von Stefanie Nagler spielen.

Und so freue ich mich auch heuer wieder bei den Freilichtspielen Lana auf der Bühne stehen zu dürfen, diesmal mit wunderbaren Kollegen wie Markus Oberrauch, Marlies Untersteiner, Dietmar Gamper, Freddy Redavid, Nadia Schwienbacher, Fabian Mair Mitterer, Stefan Marcello, Konrad Zöschg, Arnold, Zöschg, Luis Gostner, Richard Höller und Adi Zöggeler.

 

Weitere Infos unter: Freilichtspielen Lana

Wir sehen uns in Lana! Ich freu mich!

 

 

DANKE!!!

26731774_10155302466279226_5546296240410728835_n.jpg

Auch die diesjährige Tournee ist schon wieder vorbei!

Es war herrlich und das liegt am wunderbaren Team und am wunderbaren Publikum und deshalb möchte ich mich bei allen bedanken!!! Schian wors!!!

 

 

Ein gemütlicher „Alpenländischer Abend“ eskaliert…

Wir, das sind: Sabine Ladurner, Max G. Fischnaller, Thomas Hochkofler, Stefan Marcello und ich durften zusammen mit unserem Regisseur: Alexander Varesco und dem Publikum des Theater in der Altstadt in Meran am 02.03.2018 eine wunderbare Premiere feiern, mit:

der vorname mit Titel.jpg

 Zu unserer Freude scheint es auch den Kritikern gefallen zu haben:
ff: „Das gemütliche Dinner, das zum Desaster gerät, kommt in der Produktion des Meraner Altstadttheaters als grosser Theaterspass daher. Zum einen weil die Ensembleleistung als Ganzes beeindruckt, zum anderen weil die Komödie von Varesco nuancenreich in bester Salonstückmanier und humorvoll in Szene gesetzt ist…“
Dolomiten: „…Thomas Hochkofler eine glanzrolle dialogischer Kunst…“, „…die beiden Frauenrollen sind genial besetzt Karin Verdorfer als zickige Modedesignerin Anna und Sabine Ladurner als umsichtige Hausfrau…“
Ich freue mich auf die nächsten, bereits vollständig ausverkauften Vorstellungen die noch bis zum 22. März laufen und auf Euch!

 

 

 

 

Die Kuh Rosmarie

Bald ist es wieder soweit! Das Theater in der Altstadt öffnet seine Tore für junges Publikum. Diesmal ist der Schauplatz ein scheinbar ganz normaler Bauernhof:

Plakat die Kuh Rosmarie Variante

Auf dem Hof des Bauern lebt die Kuh Rosmarie zusammen mit anderen Tieren. Es könnte friedlich und idyllisch sein, aber die besserwisserische Kuh sudert, meckert und hat für jeden eine neunmalkluge Strafpredigt parat. Schließlich raubt sie dem Bauern den letzten Nerv. Er schleift die Kuh zum Flughafen und schickt sie mit dem nächstbesten Flugzeug nach Afrika!

Was dann passiert seht ihr im Theater in Altstadt Meran!

Ich freu mich auf Euch!